129990

KfW Mittelstandsbank senkt Zinsen für junge Unternehmen

28.12.2006 | 12:20 Uhr |

Verbesserte Förderbedingungen bei Spezialprogrammen.

Zum 1. Januar 2007 wird die KfW Mittelstandsbank die Zinsen im Kleinkreditsegment um ca. 30 Prozent senken. Im Einzelnen geht es um die Programme Mikro-Darlehen und StartGeld, bei denen Gründer und Inhaber junger Unternehmen bis zu 25.000 bzw. 50.000 Euro für ihren Start in die Selbständigkeit über ihre Hausbanken beantragen können.

Der Zinssatz im Mikro-Darlehen beträgt ab 1. Januar 2007 6,3 Prozent (nom, vorher: 9,3 Prozent), im StartGeld 5,4 Prozent (nom, vorher 7,85 Prozent). Die Zinssätze gelten bis zu einer erforderlichen Anpassung aufgrund der Kapitalmarktentwicklung.

Die wichtigsten Eckpunkte zum Mikro-Darlehen
- Zielgruppe: Gründer und kleine Unternehmen, bis zu 3 Jahre nach Aufnahme der Selbständigkeit
- Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln bis zu 100 Prozent.
Darlehensbetrag: bis 25.000 Euro; 10.000 (mind. 5.000 Euro) bei "Mikro 10"
- Laufzeit: bis max. 5 Jahre
- Tilgungsfreie Zeit: 6 Monate
- 80-prozentige Haftungsfreistellung der Hausbank
- Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart

Die wichtigsten Fakten zum StartGeld
- Zielgruppe: Gründer und kleine Unternehmen
- Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln bis zu 100 Prozent
- Darlehensbetrag: bis 50.000 Euro
- Laufzeit: bis max. 10 Jahre, davon bis zu 2 Jahre tilgungsfrei.
- Tilgungsfreie Zeit: bis 2 Jahre
- 80-prozentige Haftungsfreistellung der Hausbank
- Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Kreditverhandlungen zwischen Antragsteller und Hausbank vereinbart (mf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
129990