61622

Keine Zeit im Netz verschwenden

Frauen nutzen die neuen Medien in erster Linie, um ihren Alltag besser zu managen. Statt kostbare Zeit mit ziellosem Surfen zu vergeuden, suchten die weiblichen Anwender gezielt nach Inhalten. Trendforschern zufolge verhalten sie sich im Internet wie Männer in der realen Welt.

Frauen nutzen die neuen Medien in erster Linie, um ihren Alltag besser zu managen. "Frauen surfen nicht zur

Unterhaltung im Internet, sondern steuern zielgerichtet Seiten an, die für sie einen Nutzen bringen", so Stefan Baumann vom Trendbüro Hamburg. Statt kostbare Zeit mit ziellosem Surfen zu vergeuden, suchten die weiblichen Anwender gezielt nach Inhalten - etwa Angebote zum Buchen von Reisen oder zum Bestellen von Waren. "Verschwendete Zeit im Netz bereitet den Frauen Unbehagen", so Baumann.

Mit der Nutzung der neuen Medien eiferten Frauen dem Leitbild der "modernen Amazone" nach, die nach Erkenntnis der Trendforscher "erfolgreich, aktiv, wirtschaftlich unabhängig und partnerschaftlich orientiert" handelt. "Frauen verhalten sich im Internet wie Männer in der realen Welt" so die Experten. Zweck- und zielorientiert, rational und pragmatisch nutzten sie das neue Medium. Anstatt im Supermarkt mit den Kindern Schlange zu stehen oder Tüten zu schleppen, würden Mütter E-Commerce-Angebote zum Einkauf von Standardprodukten wie Lebensmittel oder Drogerieartikel künftig stärker nutzen. (PC-WELT, 20.05.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61622