170978

Keine Treiber von Nvidia für 3dfx-Karten

04.07.2001 | 15:53 Uhr |

Wer eine Grafikkarte von 3dfx besitzt, wird an Windows XP keine rechte Freude haben. Denn Nvidia will für 3dfx-Chips keinerlei Treiber für Windows XP entwickeln. Nvidia will allerdings auch nicht den Quellcode herausgeben, damit Microsoft selbst die Treiber entwickeln kann.

Wer eine Grafikkarte von 3dfx besitzt, wird an Windows XP keine rechte Freude haben. Nach dem Kauf von 3dfx wäre Nvidia für die Entwicklung von Treibern verantwortlich. Die Firma unternimmt allerdings keinerlei Anstrengungen, Treiber für Windows XP zu entwickeln.

Der Website nvnews.com zufolge weigert sich Nvidia sogar, Microsoft den Source Code der Treiber zur Verfügung zu stellen, damit wenigstens der Hersteller des Betriebssystems die notwendigen Treiber entwickeln kann.

Wer eine Grafikkarte der Voodoo-Reihe besitzt, wird im Oktober mit dem Erscheinen von Windows XP nicht so richtig in den Genuss von Windows XP kommen. Theoretisch ist die Nutzung der bereits vorhandenen Windows-2000-Treiber möglich. Dies erfordert jedoch eine umständliche Einrichtung unter Windows XP und dürfte wohl kaum eine elegante Lösung sein.

3dfx-Karten kommen zwar auch mit den Standard-Treibern für Grafikkarten von Windows XP zurecht. Allerdings ist ein Zugriff auf die Hardwarebeschleunigung (insbesondere bei Glide-Applikationen) nicht möglich.

Rettung konnte da in Form einer Person kommen, die sich "cRuNcHiE" nennt und die Website 3dfxp betreibt. Auf dieser Website finden sich 3dfx-Treiber für Windows XP. Allerdings sind diese noch nicht ausgereift, so dass "cRuNcHiE" noch auf die Hilfe begeisterter 3dfx-Anhänger angewiesen ist.

Windows XP RC1: 500.000 Beta-Tester suchen jetzt Bugs (PC-WELT Online, 02.07.2001)

Plus!-Paket für Windows XP (PC-WELT Online, 02.07.2001)

Trauer-Video für 3Dfx (PC-WELT Online, 28.02.2001)

Beta-Treiber für Voodoo-Karten (PC-WELT Online, 02.02.2001)

Nvidia nimmt 3Dfx-Karten vom Markt (PC-WELT Online, 22.12.2000)

Übernahme des Jahres: Nvidia schluckt 3dfx (PC-WELT Online, 18.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
170978