32320

Spam ist 30 Jahre alt geworden

05.05.2008 | 13:55 Uhr |

Spam-Nachrichten sind ein Übel der heutigen digitalen Zeit und nerven weltweit alle Besitzer von Mail-Konten. Am 3. Mai hatten die nervigen Werbebotschaften ihren dreißigsten Geburtstag. Gratuliert hat dem Erfinder der Spam-Nachrichten wohl keiner.

Gary Thuerk gilt als erster Mensch, der eine Spam-Nachricht versendet hat. Und dies geschah vor 30 Jahren am 3. Mai 1978. Thuerk war damals Marketing-Manager bei dem Unternehmen Digital Equipment und zerbrach sich den Kopf, wie man möglichst viele Menschen auf die neuen Computer des Unternehmens aufmerksam machen könnte.

Thuerk entschied sich, dass unter Wissenschaftlern seinerzeit viel genutzte ARPAnet, den Vorläufer des Internets, zu nutzen und verfasste eine Text-Nachricht. Zu dieser Zeit gab es nur einige Tausend Nutzer des ARPAnet. Thuerk richtete die Werbebotschaft ausschließlich an Mitglieder des ARPAnet an der US-West-Küste. Seine Idee: Statt eine Nachricht einzeln zu versenden, könnte er viel Zeit sparen, wenn er die Nachricht gleichzeitig an viele Menschen versenden würde.

Insgesamt über 600 Mail-Adressen musste Thuerk seinerzeit manuell eingeben, weil es dafür noch keine Automatismen gab. Weil nur 320 Mail-Adressen ins "An"-Feld passten, gab er die restlichen Mail-Adressen im Volltext der Nachricht ein.

Um die Aufmerksamkeit auf die Werbebotschaft zu lenken, verfasste Thuerk den kompletten Werbetext ausschließlich in Großbuchstaben. In dem Text wurden die Mail-Empfänger auf die neuen Rechner aufmerksam gemacht und zu Verkaufspräsentationen in Los Angeles und San Mateo eingeladen. Den vollständige Inhalt der ersten Werbe-Mail finden Sie auf dieser Seite .

Die Empfänger der ersten Spam reagierten übrigens - wer hätte es gedacht - damals überwiegend sauer auf die Botschaft. Sie machten Thuerk darauf aufmerksam, dass das ARPAnet nicht für solche Dinge entwickelt worden sei. Dennoch erzielte die Spam für Thuerk auch positive Wirkung und sorgte dafür, dass Thuerk einige Verkäufe erzielen konnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
32320