261621

Netzausfall bei o2

In der vergangenen Woche gab es einen bundesweiten Netzausfall bei o2. Er betraf etwa 75 Prozent der Kunden des Netzbetreibers. Sie konnten zwar im GSM-Betrieb telefonieren und auch mit dem Datenbeschleuniger EDGE mobil ins Internet gehen, allerdings funktionierte der schnellere Standard UMTS und dessen Beschleuniger HSDPA nicht. Schuld sei angeblich ein Problem beim Routing des Datenverkehrs gewesen. Kunden, die zu Beginn der Störung bereits mit UMTS online waren, bemerkten davon nichts. Neue Verbindungen konnten in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12 Uhr am Donnerstag allerdings nicht geöffnet werden.

Auch am Nachmittag kam es noch zu vereinzelten Störungen im UMTS-Betrieb. O2 empfahl seinen Kunden daher über seinen Twitter-Account , den Empfang manuell auf GSM umzustellen, bis der schnellere Standard wieder reibungslos funktioniert. Inzwischen scheint der Netzbetreiber das Problem restlos beseitigt zu haben.

Der Ausfall des Mobilfunknetzes von o2 ist nicht die erste landesweite Störung in Deutschland. Im letzten Jahr brach das Netz der deutschen Telekom zusammen, über mehrere Stunden konnten Kunden weder telefonieren, noch Textnachrichten verschicken. Damals verhinderte ein Software-Fehler, dass sich die Handys mit den Mobilfunkmasten in ihrer Umgebung verbinden konnten. Später entschuldigte sich der Netzanbieter mit unbegrenzten Frei-SMS.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
261621