1571328

Telekom-Kunden können aktuell kein Whatsapp nutzen

06.09.2012 | 12:33 Uhr |

Ein von der Telekom durchgeführtes Software-Update verhindert derzeit das Verschicken und Empfangen von Kurznachrichten über die beliebte Instant-Messaging-App Whatsapp. Bestimmte Tarife sind künftig für die kostenlosen Chat-Alternativen gesperrt.

Derzeit kommt es bei Telekom-Kunden zu Problemen mit dem Kurznachrichten-Dienst Whatsapp. Ein Software-Update soll laut dem Provider dafür verantwortlich sein, das einige Parameter verändert hat. Die Telekom selbst dementiert, dass die Nutzung von Whatsapp grundsätzlich blockiert wird und verspricht eine schnelle Lösung. 

Kein Whatsapp mehr für bestimmte Telekom-Tarife

Die Telekom nahm gestern Abend auf der eigenen Support-Webseite Stellung zur Problematik: " Ihr habt lange auf eine Rückmeldung von uns zu den Nutzungsproblemen bei "WhatsApp" gewartet. Jetzt haben wir die Erklärung für euch, warum Instant Messaging-Dienste, wie z.B. "WhatsApp", "Skype" und "google talk", zum Teil seit gestern nicht mehr funktionieren. Die Optionen web'n'walk HandyFlat und web'n'walk Handy DayFlat sind nicht für die Nutzung von Instant Messaging Diensten, wie z.B. WhatsApp, optimiert. Durch eine Softwareaktualisierung kommt es daher derzeit zu Beeinträchtigungen eben dieser Dienste. Selbstverständlich arbeiten wir derzeit daran, die Instant Messaging Dienste wieder allen unseren Kunden zu ermöglichen. Allerdings können wir euch jetzt noch keinen Termin für die Behebung nennen. "

Kunden mit den betroffenen Tarifen web'n'walk HandyFlat und web'n'walk Handy DayFlat sind also vorerst für das Instant-Messaging über kostenlose Apps gesperrt. Allerdings berichten mehrere Nutzer von der Support-Webseite im Minutentakt davon, dass auch ihre Tarife wohl davon betroffen sind, wie zum Beispiel der Call M. Durch das Update kann es aber auch bei Vertragskunden mitunter zu Beeinträchtigungen kommen. Der Provider verspricht aber, mit Hochdruck an der Problembehebung zu arbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1571328