1297662

Kein Gerücht mehr: Nokia 9300i mit WLAN-Schnittstelle

04.04.2006 | 16:04 Uhr |

Erstmals wurde im Juli über ein Nachfolgemodell des "kleinen" Nokia Communicators 9300 spekuliert, das sich zwar nicht optisch, wohl aber technisch von dem Small-Business-Modell abheben sollte. Gestern durchlief der 9300i erfolgreich die Prüfung der nordamerikanischen Funküberprüfungskommission FCC, die bereitwillig ihre Testdaten und erste Produktfotos im Web veröffentlichte. Auch wenn nähere Spezifikationen des Geräts bislang nicht bekannt sind, kann man davon ausgehen, das der finnische Hersteller am bewährten Konzept nur wenig ändert. Definitiv wird der 9300i gegenüber seinem ungleich größer ausfallenden großen Bruder 9500 aufgeholt haben und über eine WiFi-Schnittstelle verfügen, die auch ihm die lang ersehnte Verbindungsmöglichkeit zu WLAN-Hotspots erschließen wird. Das Gehäuse fällt den Fotos der FCC nach zu urteilen etwas dunkler aus als das des Vorgängers, gleicht ihm aber sonst in jedem Detail.





Der Communicator 9300 wurde von Nokia im September 2004 noch vor dem endgültigen Erscheinungstermin des "echten" Communicators 9500 vorgestellt und sollte vor allem Businesskunden mit geringeren Ansprüchen zufriedenstellen: ihm mangelte es an Kamera und WLAN-Connectivity. Mittlerweile dürfte er aber größeren Ruhm ernten als sein großer Bruder, da er im wesentlichen die gleichen operativen Möglichkeiten fürs mobile Business beherbergt, die beide Geräte über ihr SymbianOS-basiertes Series80-Frontend bereitstellen.

Mehr Informationen
» Datenblatt zum Nokia 9300 Communicator
» Praxistest zum Nokia 9500 Communicator
» Nokias Business-Engagement: die E-Series
» Nokias Blackberry-Konkurrenzprodukt: Nokia Business Center

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297662