78746

Kein Geld für's Handy

14.06.2000 | 17:16 Uhr |

Kein Anschluss unter dieser Kontonummer... Für 1,5 Millionen Handykunden ist das nützliche Statussymbol ein Luxus, den sie sich nicht leisten können. Rund 750 Millionen Mark gehen den Handyanbietern durch offene Rechungen verloren.

Rund 1,5 Millionen Handykunden können sich ihren mobilen Telefonanschluss nicht leisten. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung Mummert+Partner. Rund 750 Millionen Mark gehen den Handy-Anbietern dadurch verloren, dass Kunden ihre Rechungen nicht bezahlen können. Das macht nach Unternehmen zwischen 3,5 und 8 Prozent des Umsatzes aus.

Ein Grund für die schlechten Zahlen ist der Studie zufolge, dass Marketing- und Vertriebsabteilungen der Anbieter zu wenig Zeit darauf verwenden, die Bonität frisch angeworbener Kunden zu prüfen. Oft wird nur auf die Verkaufszahlen geachtet. Auch kann ein Kunde noch bis zu 90 Tage lang weiter telefonieren wenn seine Rechungen nicht bezahlt.

Ein anderer Grund für die hohe Zahl unbeglichener Rechnungen ist die organisierte Kriminalität, der allerdings mit Hilfe von Sicherheitssoftware ein Riegel vorgeschoben werden kann. (PC-WELT, 14.06.2000, dpa/ meh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
78746