101244

Kein DSL?

08.02.2001 | 15:46 Uhr |

Haben auch Sie Probleme, einen DSL-Anschluss zu bekommen? Vielleicht weil Sie in keiner Großstadt wohnen? Dann könnte für Sie diese Lösung aus den USA interessant sein.

Haben auch Sie Probleme, einen DSL-Anschluss zu bekommen? Das könnte auch daran liegen, dass Sie in einem kleinen, für große Telefongesellschaften, unrentablen Ort wohnen. So geschehen auch in den USA: Laramie in Wyoming hatte genau die selben Probleme.

Doch dann nahmen die Einwohner die Sache selbst in die Hand und gründeten einen privaten, nichtkommerziellen, drahtlosen Internet-Service mit dem Namen "Lariat" (Laramie Internet Access and Telecommunications) der einen High-Speed-Internetzugang beinhaltet. Und das für nur einen Bruchteil des Preises, den die großen Telefongesellschaften verlangen.

Streitereien zwischen der Ortschaft und einer großen Telefongesellschaft führten dazu, dass sich die Einwohner von Laramie zusammenschlossen und 1995 "Lariat" gründeten. Ihr Ziel war es, allen Bewohnern das Internet zugänglich zu machen. Die Kosten hierfür hielten sich im Rahmen: mit 3000 Dollar Startkapital und von Privatleuten gespendete PCs fing es an. Heute erhalten Interessenten eine normale Leitung für nur fünf Dollar pro Monat, ein High-Speed-Internetzugang (10 Megabyte/sek.) ist für 20 bis 30 Dollar zu haben. Sogar Firmen können T1-Leitungen beantragen. Sie kosten 125 Dollar im Monat.

Diese Idee sei nachahmenswert, so ein Sprecher von "Lariat", die Menschen müssen sich nur trauen eine eigene Telefongesellschaft zu gründen. (PC-WELT, 08.02.2001, ml)

www.lariat.org: Die "private" Telefongesellschaft in Laramie

USA: 68,7 Millionen Web-User (PC Welt Online, 07.02.2001)

Verdacht auf Preisdumping bei T-DSL (PC Welt Online, 05.02.2001)

DSL schon drin (PC Welt Online, 20.01.2001)

Der steinige Weg zu T-DSL (PC Welt Online, 24.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
101244