1253043

Kaum Interesse an mobilem TV und Internet

12.03.2007 | 09:58 Uhr |

Laut den Marktforschern von Emnid ist das Interesse an Fernsehempfang und Online-Zugängen auf Handys nur gering.

Wie die Studie „Global Tech Insight 2006“ von TMS Emnid besagt, nutzen Handybesitzer nur sporadisch mobilen TV-Empfang oder Internetzugang. Gerade mal 14 Prozent aller Mobiltelefonierer gehen über ihr Handy ins Internet. Noch deutlicher fällt die Studie bezüglich mobilem Fernsehen aus: Gerade mal zwei Prozent aller Befragten verwenden die TV-Funktion ihres Mobiltelefons. Immerhin 16 Prozent hören über ihr Handy Radiosender.

Emnid sieht die Gründe für das mangelnde Interesse an mobilen Internetzugängen vor allem im fehlenden Bedarf sowie den ohnehin unattraktiven Datentarifen. Letztere sind laut den Teilnehmern der Studie entweder zu teuer oder zu undurchsichtig. Bei mobilem Fernsehempfang lasse laut den Umfrageteilnehmern die Bildqualität oft zu wünschen übrig. Für die Studie befragte Emnid rund 16.000 Mobiltelefonierer im Alter zwischen 16 und 49 Jahren aus 29 Ländern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253043