1250424

Kaufberatung: Fernseher

30.06.2006 | 09:15 Uhr |

Fernsehen soll Spaß machen – aber der ist schnell dahin, wenn das teure Gerät nicht die Erwartungen erfüllt. Digital.World sortiert Wünsche und Fakten und hat Röhre, Plasma und Projektor für Sie getestet.

Die unterschiedliche Technik bei Fernsehern und Projektoren ist verantwortlich dafür, dass nicht jedes Gerät für jeden Einsatz geeignet ist.

Während das normale Fernsehen durch relativ häufiges An- und Ausschalten und eher geringe Auflösung gekennzeichnet ist, verlangt die Wiedergabe von DVDs mehr Bildqualität und setzt seltenere Nutzung voraus.

Spiele, vor allem Konsolenspiele, unterscheiden sich durch viele statische Bildinhalte und die relative Aktivität des Nutzers, während Multimedia-Anwendungen Nutzungen wie das Betrachten von Fotos oder das Lesen von Web-Seiten (auch: Videotext) beinhalten.

Ihr nächster Fernseher muss viel mehr können als der alte...
Vergrößern Ihr nächster Fernseher muss viel mehr können als der alte...

Aus dieser Unterscheidung und den Fähigkeiten (oder Erfordernissen) der Geräte lässt sich eine Gewichtung der Gerätekategorien erstellen (siehe Tabelle), deren Gesamtergebnis als Grad der universellen Einsetzbarkeit gewertet werden darf.

Sofern der Umstieg nicht schon stattgefunden hat, werden in den nächsten Jahren Texte, Bilder, Spiele, Fernsehen und Filme – die zwei letztgenannten auch in HD – unsere TVs in Beschlag nehmen. Links die Wertung der Unterschiede der Geräteklassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250424