1767422

Kaspersky Lab hilft bei der Entwicklung von Ubisofts Watch Dogs

15.05.2013 | 05:17 Uhr |

Die Anti-Viren-Experten von Kaspersky Lab sollen Publisher Ubisoft dabei helfen, das Hacker-Spiel Watch Dogs glaubwürdiger zu machen.

Im futuristischen Watch Dogs schickt Ubisoft die Spieler in eine Welt, in der Datennetze und Informationsaustausch zu den zentralen Eckpfeilern der Gesellschaft gehören. In der Rolle eines Hackers kann auf diese Daten innerhalb einer offenen Spielwelt zugegriffen werden.

Eine Zusammenarbeit zwischen Hersteller Ubisoft und Kaspersky Lab soll dafür sorgen, dass die Hacking-Mechaniken des Spiels glaubwürdig ausfallen. Das essenzielle Element des illegalen Datenzugriffs über Smartphones soll durch die Erfahrungen der Anti-Viren-Experten authentischer ausfallen.

Die Informationsbeschaffung in Watch Dogs dient nicht nur der Fortführung der Geschichte, sondern verschafft dem Hauptcharakter auch wichtige Informationen, die ihm das Leben in der futuristischen Stadt erleichtern.

Produzent Dominic Guay steht hierfür in engem Kontakt mit Kaspersky Lab, die schon früh in die Entwicklung eingebunden wurden und die sich bei Fragen der Glaubwürdigkeit immer wieder kritisch am Spiel beteiligen können.

PC-Spiele - Die Highlights im Mai 2013 im Video

Watch Dogs erscheint im November 2013 für Xbox 360, PlayStation 3, Wii U und den PC. Auch eine Ausgabe für Sonys PlayStation 4 befindet sich in Arbeit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1767422