80500

Kaspersky Lab: Viren Topliste für November

03.12.2004 | 14:32 Uhr |

Insbesondere Mydoom.ab und Bagle.at machten Anwendern im November zu schaffen. Das geht aus der neuen Viren Topliste von Kaspersky Lab hervor.

Die Sicherheitsspezialisten von Kaspersky Lab haben ihre Viren Top 20 für den Monat November veröffentlicht. Besonderes Merkmal: ein Wechsel auf Platz eins sowie zwei.

Mydoom.ab und Bagle.at gelangten durch ihre massive Verbreitung an die Spitze. Zum Vergleich: Im Vormonat landeten sie auf Platz 14 respektive 7. Für Mydoom muss dabei ein neuer "Rekord“ für 2004 verzeichnet werden – der Malware gelang es, zwölf Plätze zu überspringen.

Aus analytischer Sicht ist vor allem Bofra.b von besonderem Interesse, so die Sicherheitsspezialisten. Die Verbreitungstechnik der Variante von Mydoom ist dafür ausschlaggebend. Kaspersky Lab dazu: "Der Wurm startet auf dem infizierten Gerät einen eigenen http-Server, auf dem er eine selbst konstruierte HTML-Seite platziert, die den IE-Exploit enthält. Danach verschickt er nicht sich selbst als Mail-Anhang, sondern vielmehr einen Hyperlink mit der Adresse des infizierten Computers. Bei Klick auf den Mail-Link gelangt man auf die infizierte HTML-Seite, und der Wurm wird in den Rechner eingeschleust."

Die Viren Top 20 für November 2004 im Überblick:

Platz

Malware

Anteil (Prozent)

1

I-Worm.Bagle.at

21,39

2

I-Worm.Mydoom.ab

11,52

3

I-Worm.NetSky.q

8,7

4

I-Worm.Zafi.b

7,83

5

I-Worm.NetSky.aa

7,33

6

I-Worm.LovGate.w

5,69

7

I-Worm.NetSky.b

5,39

8

I-Worm.Bagle.au

4,89

9

I-Worm.Bagle.z

2,9

10

I-Worm.Mydoom.m

2,6

11

I-Worm.MyDoom.r

2,17

12

I-Worm.NetSky.y

1,67

13

I-Worm.Bofra.b

1,58

14

I-Worm.Sober.i

1,37

15

I-Worm.NetSky.d

1,33

16

I-Worm.Mydoom.l

1,33

17

I-Worm.NetSky.t

1,21

18

I-Worm.LovGate.ad

0,82

19

I-Worm.NetSky.r

0,81

20

I-Worm.Bagle.gen

0,57

Ein weitere interessante Beobachtung betrifft die so genannten Phishing-Attacken. In der Topliste sind keinerlei derartige Attacken vermerkt, sie wird nur von Würmern bestückt. Kaspersky weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Zahl der "Phishing"-Attacken im November bei über 40 lag und sich viele der "fraud"-Mails in unmittelbarer Nähe der Top 20 befinden. Entwarnung ist also auf keinen Fall gegeben.

Neue gefährliche Phishing-Methode (PC-WELT Online, 25.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
80500