129594

Kandidaten für den Big-Brother-Award-2007 gesucht

31.01.2007 | 17:41 Uhr |

Preisverleihungen stehen grundsätzlich für Glamour, Rampenlicht und strahlende Sieger. Doch es gibt Preise, bei denen die Gewinner ein Gesicht ziehen, als ob sie eine Flasche Lebertran ausgetrunken hätten: Die Big Brother Awards, benannt nach dem "großen Bruder" aus George Orwells Roman 1984, sind so eine Auszeichnung. Für 2007 können Sie noch geeignete Kandidaten vorschlagen. Auch anonyme Einsendungen werden berücksichtigt.

Den Big Brother Award sehen die Gründer als "Oscar für die Datenkraken". Er wird an Personen oder Organisationen verliehen, die "in besonderer Weise und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen oder persönliche Daten Dritten zugänglich machen". Die Big Brother Awards werden unter anderem in den Kategorien Wirtschaft, Politik, Technik, Behörden und Verbraucherschutz vergeben.

Im letzten Jahr wurde beispielsweise die Bundesinnenministerkonferenz mit dieser zweifelhaften Ehre ausgezeichnet. Auch die Philips GmbH bekam ihr Fett weg respektive einen Award verliehen: "Für die Vorgabe, dass CD-Brenner ihre eindeutige Seriennummer auf den Rohling schreiben und damit eine Rückverfolgbarkeit von Datenträgern zum Brenner ermöglichen", wie die Jury die Auszeichnung begründete.

In den Jahren zuvor durften sich unter anderem der Ex-Bundesinnenminister Otto Schily, die Immer-noch-Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und das WM-Organisationskomitee des DFB über diese Auszeichnung freuen. Aber auch Tchibo wurde für seinen Umgang mit Kundenadressen mit dem Big Brother Award ausgezeichnet. Canon Deutschland bekam den Award verliehen für "eine im Kopierer gespeicherte Kennummer (Identifikationsnummer), die unsichtbar auf allen Kopien mitausgegeben wird. Da jeder Kopierer eine individuelle Barcode-Kennung hat, lässt sich die Herkunft einer Kopie ermitteln."

Der Lidl Stiftung GmbH & Co. in Neckarsulm verpasste die Jury einen Big Brother Award für "den nahezu sklavenhalterischen Umgang mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern". Die GEZ - zuletzt wegen Bestechungsvorwürfen im Kreuzfeuer der Kritik - darf sich natürlich auch schon lange zu den Preisträgern zählen. Alle Preisträger finden Sie nach Jahreszahlen aufgelistet auf dieser Website links oben .

Sie können für 2007 Ihnen dafür geeignet erscheinende Organisationen, Institutionen, Verbände und Personen vorschlagen. Mehr Informationen dazu sowie ein Vorschlagsformular finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
129594