51004

Kampfansage: IBM bietet Billig-Toner für HP-Drucker an

24.10.2003 | 10:18 Uhr |

Das wird HP aber gar nicht gefallen: Nach Dell jagt jetzt auch IBM im Druckerrevier des Marktführers - und zwar als Refill-Anbieter. Wie das Unternehmen bestätigte, will man in den nächsten Wochen in das Alternativ-Geschäft einsteigen.

Das wird HP aber gar nicht gefallen: Nach Dell jagt jetzt auch IBM im Druckerrevier des Marktführers - und zwar als Refill-Anbieter. Wie das Unternehmen auf Anfrage von Computerpartner bestätigt, will man in den nächsten Wochen in das Alternativ-Geschäft einsteigen.

Vorläufig soll es von "Big Blue" nur Billig-Toner für die Drucker von Hewlett-Packard geben. Der Fokus liegt dabei auf den Laserjet-Serien des Marktführers.

Der Einstieg erfolgt zwar in den USA, die Produkte mit IBM-Label sind aber auch schon in Richtung Europa unterwegs. Der deutsche Vertriebspartner, die MM Supplies GmbH in Rodgau, bestätigt: man rechne schon Mitte beziehungsweise Ende November mit der ersten Lieferung.

Stiftung Warentest: Billig-Tinte den teuren Pendants ebenbürtig (PC-WELT Online, 23.10.2003)

Schwerpunkttest: Fotodrucker im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
51004