1613497

Windows 8 in China nicht in Box-Version erhältlich

24.10.2012 | 15:45 Uhr |

Im Kampf gegen Raubkopierer hat sich Microsoft dazu entschieden, sein neues Betriebssystem in China nicht in einer physikalischen Box zu verkaufen.

Microsoft wird Windows 8 in China nur als Download-Version oder vorinstalliert auf Geräten ausliefern. Damit will das Unternehmen offenbar die Verbreitung des neuen Betriebssystems als Raubkopien erschweren. Offiziell heißt es seitens Microsoft in einer Mail: "Nach Gesprächen mit unseren Kunden hat Microsoft die Entscheidung getroffen, das Distributionsmodell von Windows 8 in China zu vereinfachen, indem wir alle physikalischen Windows-Medien vom Markt nehmen." Die Maßnahme solle außerdem dazu beitragen, die Anwender vor Malware und Spyware zu schützen. Windows 8 soll als Download-Version in China nur über zu Microsoft gehörende Websites verbreitet werden.

Softwarehersteller haben weiterhin mit dem Problem Raubkopien in China zu kämpfen. Laut einer Studie der Business Software Alliance wurden 2011 in China Software-Raubkopien im Wert von 9 Milliarden US-Dollar verbreitet, während der Umsatz mit legaler Software bei um die 3 Milliarden US-Dollar lag. Windows 7 stand seinerzeit bereits Monate vor dem offiziellen Start als Raubkopie in den Händler-Regalen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1613497