88078

Kampf gegen "Lovsan": Microsoft Japan verteilt 200.000 CDs

21.08.2003 | 14:11 Uhr |

Im Kampf gegen den "Lovsan"-Wurm wird Microsoft Japan am Wochenende damit beginnen, 200.000 CDs mit dem entsprechenden Patch an japanische Anwender zu verteilen. Die Aktion richtet sich an Nutzer mit langsamer Internet-Anbindung und wenig Erfahrung im Umgang mit Downloads.

Im Kampf gegen den "Lovsan"-Wurm wird Microsoft Japan am Wochenende damit beginnen, 200.000 CDs mit dem entsprechenden Patch an japanische Anwender zu verteilen. Die Aktion richtet sich an Nutzer mit langsamer Internet-Anbindung und wenig Erfahrung im Umgang mit Downloads.

Drei Antiviren-Software-Hersteller produzieren jeweils eigene CDs, auf denen neben dem Patch auch die jeweilige Antiviren-Software enthalten ist. An der Aktion sind neben Microsoft Trend Micro , Symantec und der lokale Anbieter Little Earth Corp. beteiligt. Die nicht näher bezifferten Kosten werden unter den Unternehmen aufgeteilt.

"Wir erhalten eine Menge Anfragen von Anwendern mit langsamer Internet-Anbindung und Personen, die nicht wissen, wie man herunterlädt", sagt Akiko Yamaguchi, Sprecherin von Microsoft in Tokio. Die genaue Art und Weise, wie die CDs ihren Weg zu den Anwendern finden sollen stehe bislang zwar noch nicht fest, es wird jedoch erwartet, dass der Vertrieb über Computer-Händler vonstatten gehen werde. Auch eine Versendung auf Anfragen per Internet sei vorstellbar, so Yamaguchi.

Der Blaster-/Lovsan-Wurm hat in den vergangenen Wochen hunderttausende Rechner infiziert und sollte am vergangenen Wochenende die Windows-Update-Seite von Microsoft attackieren. Dieser Angriff wurde jedoch abgewehrt ( wir berichteten ).

Lovsan/Blaster: Neuer Anti-Wurm lädt MS-Update herunter (PC-WELT Online, 19.08.2003)

Microsoft wehrt "Lovsan"-Angriff ab (PC-WELT Online, 18.08.2003)

Neue Blaster-Variante: Experten warnen vor Epidemie (PC-WELT Online, 14,08,2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
88078