104590

LG will Samsung vom zweiten Platz verdrängen

Der koreanische Elektronikriese LG hat Großes geplant. Die derzeitige Nummer drei der weltweit größten Handyproduzenten möchte Samsung bis 2012 vom zweiten Platz verdrängen, sagte LG-Mobile-Präsident Ahn Seung-Kwon der Yonhap News Agency in einem Interview.

Das hört sich nach einem Kampf der Giganten an, denn die beiden in Südkorea ansässigen Konkurrenten sind weltweit agierende Großkonzerne, die nicht nur Elektronikgüter herstellen, sondern auch in Baugewerbe, Schiffsbau und zahlreichen weiteren Branchen tätig sind. Auf dem Mobilfunkmarkt ist LG allerdings bisher nicht so erfolgreich wie Samsung, doch das soll sich bald ändern.

Um die neue Nummer zwei zu werden, hat LG offenbar schon konkrete Pläne geschmiedet. Bislang waren die Handys des koreanischen Herstellers für stilvolles Design bekannt, zukünftig soll aber vor allem die Bedienung im Vordergrund stehen. "Ich schärfe meinen Mitarbeitern ein, dass LG Electronics die Technik nicht um ihrer selbst willen vorantreibt. Das würde bedeuten, wir zwingen den Kunden auf, was wir wollen und nicht, was die Kunden wollen" sagt Ahn.

Diese Philosophie soll sich schon im vierten Quartal bemerkbar machen. Dann will LG ein neues Handy seiner Black Label-Serie auf den Markt bringen, das nach Aussagen von Ahn dem iPhone Konkurrenz macht. Außerdem wird der koreanische Hersteller auch weiterhin mit Luxusmarken wie Prada zusammenarbeiten und geht sogar noch einen Schritt weiter: LG plant, nach dem Vorbild von Nokia mit Vertu eine eigene Luxusmarke zu starten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
104590