1937733

Kamera des Galaxy S5 macht Probleme

29.04.2014 | 05:04 Uhr |

Bei einigen Käufern des Galaxy S5 lässt sich die Kamera-App nach wenigen Tagen im Gebrauch nicht mehr starten. Samsung tauscht diese defekten Geräte aus.

Bereits am Wochenende beklagten sich einige Käufer des Galaxy S5 über Probleme mit der Kamera-App. Den Angaben zufolge ließ sich die Software bei den Betroffenen nach nur wenigen Tagen im Gebrauch einfach nicht mehr starten. Das Unternehmen reagierte umgehend und verwies Kunden mit defekten Geräten an den Kundenservice oder den zuständigen Mobilfunk-Provider, die ihnen kostenfrei ein neues Smartphone als Austausch zur Verfügung stellen sollten.

In dieser Woche bezieht Samsung erneut Stellung zu dem Problem. Demnach sei nur ein sehr geringer Prozentsatz der Android-Flaggschiffe von den Kamera-Ausfällen betroffen. Bei den neuen Lieferkontingenten sei der Fehler zudem nicht mehr zu finden.

Zehn geheime Features des Galaxy S5

Man sei außerdem auf die Ursache gestoßen. In einer Email-Stellungnahme erklärte Samsung, dass das Problem in einer ROM-Komponente des Galaxy S5 aufgetreten sei, die für die Speicherung und den Start der Kamera-Software zuständig gewesen sei. In diesem Read-Only-Memory-Bestandteil habe sich bei der Produktion ein Fehler eingeschlichen, der die Applikation bei einigen Geräten zum Absturz brachte.

Samsung Galaxy S5 im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1937733