1252273

Kabellose Scart-Verbindung

14.12.2006 | 13:20 Uhr |

Es geht auch ohne Kabel: Marmitek präsentiert eine Möglichkeit, A/V-Signale einer Scart-Schnittstelle kabellos zu übertragen.

Marmitek bietet mit der Einführung von „Invisible Scart" eine Lösung an um Fernseher und A/V-Geräte kabellos via Scart-Anschluss zu verbinden. Der „Invisible Scart" sendet unter anderem das Signal eines Videorekorders, DVD-Players, DVD-Rekorders oder Satellitenempfängers drahtlos zu einem Fernseher. Hierfür wird der Sende einfach an den Scart-Ausgang des A/V-Geräts angeschlossen und der Empfänger kommt an den entsprechenden Eingang des Fernsehers. Mit dem frei aufstellbaren Infrarot-Empfänger kann das A/V-Gerät weiterhin mit der eigenen Fernbedienung bedient werden und zwar von dem Raum aus, in dem das TV-Gerät steht, so der Hersteller.

Den kabellosen Scart-Kabel-Ersatz gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Zum einen den „Invisible Scart 200", der sich laut Hersteller für kurze Übertragungswege eignet und als Einzelraumlösung für rund 40 Euro angeboten wird und zum anderen den „Invisible Scart 300", der sich für große Entfernungen eignen soll und A/V-Signale in ein anderes Zimmer senden kann. Die „Langstecken-Lösung" von Marmitek soll rund 50 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252273