K800

Lenovo kündigt Smartphone mit neuem Medfield-Prozessor an

Mittwoch, 11.01.2012 | 19:01 von Denise Bergert
Lenovos K800 ist das erste Smartphone, in dem Intels neuer Medfield-Atom-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 GigaHertz zum Einsatz kommt.
Im Rahmen der gerade in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) kündigte Intel an, dass die neuen Medfield-Atom-Prozessoren des Unternehmens noch in diesem Jahr erscheinen sollen. Der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo hat mit dem K800 auch bereits ein erstes Smartphone mit der neuen Hardware im Gepäck.

Das Gerät bietet einen Multi-Touchscreen im 4,5-Zoll-Format, hinter dem sich der neue Medfield-Prozessor versteckt. Die CPU wird im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt und erreicht eine Taktfrequenz von 1,6 GigaHertz. Laut Branchen-Insidern könnte Intel die Konkurrenz mit seinem neuen Chip locker in die Tasche stecken, da die CPU selbst mit nur einem Kern sehr viel bessere Benchmark-Werte erreicht als Apples aktuelle Prozessoren, die beispielsweise im iPhone  zum Einsatz kommen.

Lenovo und Intel setzten beim Debüt der Hardware auf Googles mobiles Betriebssystem Android, die im Rahmen der CES in der Version 2.3 läuft, zum Release des K800 Smartphones jedoch auf die aktuelle Version 4 alias Ice Cream Sandwich  geupdated werden soll. Zu den weiteren Features des K800 zählen eine 8-Megapixel-Kamera, ein GigaByte RAM, BlueTooth 3.0 und GPS. Das neue Lenovo-Smartphone soll bereits im Frühjahr über den Mobilfunkanbieter China Unicorn in China erhältlich sein. Wann das Gerät nach Europa kommt, ist bislang noch unklar.


Mittwoch, 11.01.2012 | 19:01 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1281175