Junior

Mozilla stellt neuen iPad-Browser vor

Montag den 18.06.2012 um 17:00 Uhr

von Michael Söldner

© youtube.com
Die Firefox-Macher stellen mit Mozilla Junior einen Browser für das iPad vor, der auf Tabs zum Aufruf mehrerer Webseiten verzichtet.
In einer Präsentation hat Mozilla einen neuen Browser für Apples iPad vorgestellt, der als Alternative zum fest installierten Safari dienen soll. Zwar handelt es sich bei dem Mozilla Junior getauften Programm noch um einen frühen Prototypen, trotzdem verspricht der Softwarehersteller eine neue Surferfahrung auf dem beliebten Tablet-PC. Firmensprecher Alex Limi bezeichnet die bislang mit Safari gebotene Funktion als miserabel, trotzdem gäbe es nur wenige Alternativen  zur Standard-Software von Apple.

Bei Mozilla Junior handelt es sich um einen Browser, der im Vollbild genutzt werden kann. Eine Navigation gibt es nicht. Lediglich zwei Buttons finden sich auf beiden Seiten des Tablet-Bildschirms: Das linke Pfeil-Symbol dient als Zurück-Button, das Plus-Symbol auf der rechten Seite beherbergt Lesezeichen, den Browser-Verlauf sowie eine Suchmaske.



Überraschenderweise verzichtet Mozilla Junior zusätzlich auf Tabs. Die Macher begründen diesen Schritt damit, dass Tablet-Nutzer beim Surfen im Internet ständig zwischen den Tabs hin- und herschalten müssten. Einen Releasetermin für Mozilla Junior nannten die Macher leider noch nicht. Einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten des Browsers können Sie sich im folgenden Video machen.

Montag den 18.06.2012 um 17:00 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1496507