837934

Facebook und Google wollen Skype kaufen

05.05.2011 | 17:31 Uhr |

Der Internet-Telefonie-Dienst Skype scheint dieser Tage beliebter denn je zu sein. Wie diverse Quellen berichten, verhandelt das Unternehmen derzeit mit Facebook und Google als mögliche Kaufinteressenten.

Skype zählt noch immer zu den beliebtesten Telefonie-Diensten im Internet. Das scheinen derzeit auch die Social-Network-Plattform Facebook sowie der Suchmaschinen-Riese Google zu erkennen. Wie die Nachrichten-Agentur Reuters aus brancheninternen Quellen erfahren haben will, haben beide Unternehmen Skype ein Kaufangebot unterbreitet. Die unterschiedlichen Quellen sind sich dabei allerdings noch uneinig, ob Facebook-Gründer Mark Zuckerberg den Konzern kaufen möchte, oder ein Joint-Venture mit Skype eingehen wird. Diese Geschäftsform käme den Angaben zufolge auch für Suchmaschinen-Anbieter Google in Frage. Skype hat sich zu den Gerüchten bislang nicht geäußert. Offizielle Stellungnahmen seitens Google und Facebook stehen ebenfalls noch aus.

Der Kaufpreis für Skype dürfte laut Reuters derzeit bei drei oder vier Milliarden US-Dollar liegen. Nach dem geplanten Börsengang des Unternehmens, der noch in diesem Jahr erfolgen soll, wird sich der Wert von Skype noch einmal um eine Milliarde US-Dollar erhöhen. Pläne, wie Skype in die Nutzerdatenbanken integriert werden könnte, haben Google und Facebook bislang angeblich noch nicht.

Im August des vergangenen Jahres tauchten erste Gerüchte um eine mögliche Übernahme von Skype auf. Damals hieß es, der US-Technologiekonzern Cisco hätte Skype ein Kaufangebot unterbreitet, um den geplanten Börsengang des Unternehmens aufzuhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
837934