26918

80 Prozent der Arbeitnehmer wollen wechseln

16.09.2008 | 13:49 Uhr |

Die deutliche Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer hält anscheinend Ausschau nach einen neuen Job. Ein höheres Gehalt spielt dabei aber nicht immer die entscheidende Rolle.

Sofern eine Umfrage des Karrieredienstes Experteer und von ZEIT Online zutrifft, denken Deutschlands Arbeitnehmer immer nur an das Eine: An einen Jobwechsel. Denn nur 21 Prozent der befragen 8000 Zeit-Online-Leser beziehungsweise Experteer-Nutzer sind zufrieden mit ihrer momentanen Anstellung. Die große Mehrheit der Arbeitnehmer hingegen (fast 80 Prozent) denkt über einen Stellenwechsel oder eine berufliche Weiterentwicklung nach.

Der meistgenannte Grund für eine berufliche Neuorientierung: Die Expertise und die persönlichen Stärken der Befragten passen nicht zu dem jeweiligen Aufgabenprofil - das meint zumindest ein Viertel der Befragten. Mehr als ein Fünftel fühlen sich ungerecht behandelt. Das Geld ist hingegen gar nicht so entscheidend für den Wechselwillen der Angestellten: Nur 19 Prozent geben an, dass sie zu wenig verdienen. Das Gehalt ist mit zunehmendem Einkommen immer weniger relevant für einen Stellenwechsel. Nur noch für vier Prozent der Angestellten mit einem Jahreseinkommen ab 100.000 Euro spielt die Höhe der Entlohnung eine Rolle bei dieser Entscheidung. Eine berufliche Verbesserung sieht die Mehrheit der Angestellten in dieser Gehaltsklasse dabei vielmehr in der Passgenauigkeit und Wertschätzung ihrer Arbeit.

Angesichts dieser hohen Zahl an Wechselwilligen muss allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass die Umfrage unter Personen stattfand, die bei der Jobbörse Experteer registriert sind oder die Stellenanzeigen von Zeit Online lesen. Somit handelt es sich also bei den Umfrageteilnehmern von vornherein um Wechselwillige. Arbeitnehmer, die zufrieden mit ihrer aktuellen Stelle sind, lesen ja überhaupt nicht die Stellenanzeigen der Zeit und sind auch nicht bei Experteer registriert. Somit dürften diese von Experteer durchaus provokant vorgetragenen Zahlen nicht repräsentativ für die Durchschnittsmeinung der deutschen Arbeitnehmer sein.

Sie sind derzeit auch auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Dann haben Sie hier die volle Auswahl:

Ratgeber: Die besten Jobbörsen im Internet

0 Kommentare zu diesem Artikel
26918