1255836

Jisus-Subnotebook: klein und günstig

08.04.2008 | 10:25 Uhr |

Mit dem 8,9-Zoll-Subnotebook Jisus sagt Van der Led dem Eee-PC den Kampf an. Er soll laut Hersteller bereits Ende Mai dieses Jahres verfügbar sein.

Der niederländische Hersteller Van der Led kündigt für nächsten Monat mit dem Jisus ein preisgünstiges Mini-Notebook an. Der mobile Rechner besitzt einen 8,9 Zoll großen LCD-Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer maximalen Auflösung von 800 × 480 Pixeln. Das Bildsignal liefert der Onboard-Grafik-Chip SM712 über den VGA-Ausgang. Als Prozessor kommt ein 64-Bit Loongson 2F zum Einsatz, der mit 1 Gigahertz getaktet wird. Ihm stehen 512 Megabyte DDR2-Arbeitsspeicher und 4 Gigabyte Nand-flash-RAM zur Seite. Zum kabellosen Datenaustausch hat der Hersteller das Subnotebook mit Wireless LAN ausgerüstet. Damit sollen Verbindungen mit bis zu 50 MBit/s möglich sein.

Darüber hinaus stehen ein 100-MBit/s-Netzwerkanschluss und 2 USB-2.0-Ports zur Verfügung. Musik lässt sich über die eingebauten Stereo-Lautsprecher hören. Abgerundet wird das Jisus durch einen Mikrofoneingang und einen Kopfhörerausgang. Mit einer Akku-Ladung soll das kleine Notebook bis zu 4,5 Stunden laufen. Das Betriebssystem ist die Ubuntu-Linux-Distribution, allerdings sollen auch andere möglich sein. Van der Led will den Jisus ab dem 25. Mai für knapp 300 Euro ausliefern. Deutsche müssen noch ein paar Euro extra drauflegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255836