Jim Allchin: Virenschutz bleibt auch bei Windows Vista wichtig

Montag den 13.11.2006 um 15:06 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Microsofts Jim Allchin hat Berichte dementiert, nach denen er gesagt haben soll, dass man für Windows Vista keine Antiviren-Software mehr benötigt. Es soll ein Missverständnis gewesen sein.

Jim Allchin hat sich zu den Berichten geäußert, nach denen er gesagt haben soll, dass bei Windows Vista Anwender künftig auf einen Echtzeit-Virenschutz verzichten können. Laut Angaben von Allchin, der bei Microsoft für Windows Vista verantwortlich ist, habe er sich gegenüber Journalisten nicht völlig klar ausgedrückt und deshalb seien seine Aussagen falsch wiedergegeben worden. Auch bei Windows Vista würden die Anwender je nach Szenario, in dem sie ihren Rechner einsetzen, auch weiterhin Sicherheitslösungen benötigen.

Gegenüber Journalisten hatte Allchin seinen siebenjährigen Sohn als Beispiel genannt, der mit Windows Vista im Internet surfen darf und dabei keinerlei Gefahren ausgesetzt ist. Grund dafür, so Allchin, sei aber neben den neuen Sicherheitsfunktionen von Windows Vista vor allem die aktivierte Jugendschutzkontrolle. So darf das Kind den PC nicht als Administrator bedienen, nur eine vorgegebene Liste von Websites (Whitelist) besuchen und hat auch keinerlei Zugriff auf Mail- oder Instant-Messaging-Software. In einem solchen Szenario, in dem also die Eltern ganz klar festlegen, was ihre Kinder dürfen, kann auf einen Echtzeit-Virenschutz verzichtet werden, weil schädliche Programme kaum auf den Rechner gelangen können und wenn doch, dann ohnehin vom Betriebssystem abgefangen werden.

"Mein Grund für das Nennen dieses extremen Beispiels war, die in Windows Vista eingebauten Sicherheitsmaßnahmen zu erläutern", so Allchin. Auf keinen Fall wollte er damit sagen, dass Anwender keine Antiviren-Software mehr benötigen. "Das Windows Sicherheitscenter ermuntert die Anwender sogar Antiviren-Software einzusetzen", betont Allchin und fügt hinzu: "Wir bemühen uns weiterhin, das beste Betriebssystem herzustellen, das wir können und ich bin sehr stolz darauf. Ich glaube wir haben viele, großartige Änderungen in Punkto Sicherheit bei Windows Vista gemacht, von denen die Anwender profitieren werden."

Montag den 13.11.2006 um 15:06 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
39668