1614367

Windows 8 Pro jetzt sehr günstig - ab 1.2.2013 viel teurer

26.10.2012 | 00:08 Uhr |

Windows 8 Pro ist zum Start für wenig Geld erhältlich. Doch der Preis gilt nur während der Startphase des neuen Betriebssystems. Ab dem 1.2.2013 wird die Software erheblich teurer.

Microsoft hat beim Launch-Event für Windows 8 in Berlin weitere Details zu den Preisen für Windows 8 verraten. Oliver Gürtler, Direktor Bereich Windows bei Microsoft Deutschland, nannte die für Windows 8 ab dem 1. Februar 2013 geltenden Preise.

Windows 8: "Modern UI" im Video erklärt

Zum Start am 26. Oktober 2012 können Anwender Windows 8 Pro zum günstigen Preis von 59,99 Euro (Box-Version) beziehungsweise 29,99 Euro (Download-Version) erwerben. Die Box-Version dürfte bei einigen Händlern auch deutlich günstiger erhältlich sein.

Windows 8 Pro preisermäßigt kaufen

Voraussetzung: Um Windows 8 Pro zu installieren, muss auf Ihrem Computer Windows XP (ab SP3), Windows Vista oder Windows 7 installiert sein.

Diese vergleichsweise günstigen Preise für Windows 8 Pro gelten aber nur bis einschließlich dem 31. Januar 2013 und damit nur während der Startphase von Windows 8. Ab dem 1. Feburar 2013 gelten folgende Preise für Windows 8:

Box-Version
Windows 8: 119,99 Euro
Windows 8 Pro: 279,99 Euro

Download-Version
Windows 8: 119,99 Euro
Windows 8 Pro: 279,99 Euro

Wer nach dem Stichtag günstiger an Windows 8 gelangen möchte, der kann zu den OEM-Versionen von Windows 8 greifen, die derzeit für knapp 90 Euro (Windows 8) beziehungsweise knapp 140 Euro (Windows 8 Pro) erhältlich sind. Auch die Preise für die OEM-Versionen liegen also deutlich über den noch bis zum 31. Januar 2013 geltenden Aktionspreisen für Windows 8.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1614367