199280

Firefox 3.1 Beta 3 ist erschienen

13.03.2009 | 12:48 Uhr |

Die dritte Beta-Version von Firefox 3.1 ist erschienen. Sie ist schneller, stabiler und vergisst auf Befehl einzelne Webseiten. Auch den "Porno-Modus" hat Mozilla verbessert.

Rund drei Monate nach der zweiten Beta hat Mozilla nun die dritte Beta von Firefox 3.1 veröffentlicht. Ab sofort darf jeder den neuen Firefox in 64 Sprachen, darunter auch Deutsch, herunterladen und testen.

Bereits in der vorangegangenen Beta integrierte Mozilla den Private Browsing Mode, auch Porno-Modus genannt. Aktiviert der User die Funktion über „Extras, Privaten Modus starten“, hinterlässt Firefox keine Surf-Spuren auf der Festplatte. Eine venezianische Maske zeigt an, dass der Private Browsing Mode aktiv ist. Die Beta 3 bringt nicht nur eine Verbesserung des Porno Modus, sondern auch die Funktion „Diese Website vergessen“, die einzelne besuchte Seiten auf Wunsch aus der Sidebar-Chronik tilgt.

Außerdem wurde die Tracemonkey-Javascript-Engine in Bezug auf Leistung und Stabilität verbessert. Die Engine beschleunigt den Feuerfuchs deutlich. Um sie nutzen zu können, geben Sie „about:config“ in der Adressleiste ein und „jit“ im Filter. Setzen Sie „javascript.options.jit.chrome“ per Doppelklick auf „true“. Auch an der Gecko-Layout-Engine hat Mozilla weiter gefeilt, um den Firefox schneller zu machen. JavaScript-Entwickler freuen sich über native JSON-Unterstützung.

Die Entwickler haben sich außerdem dazu entschieden, die finale Version von Firefox 3.1 unter der neuen Versionsnummer 3.5 zu veröffentlichen. Damit wird letztlich auf die vergleichsweise langwierige Entwicklungszeit von Firefox 3.1 reagiert. Die neue Versionsnummer gilt aber der Beta 4: Firefox 3.1 Beta 3 wird also durch Firefox 3.5 Beta 4 abgelöst werden. Damit steht auch fest, dass eine weitere Beta-Version noch folgen wird.

Download: Firefox 3.1 Beta 3

0 Kommentare zu diesem Artikel
199280