58060

Jetzt offiziell: Service Packs für XP und Vista angekündigt - alle Details

30.08.2007 | 10:30 Uhr |

Microsoft hat die Geheimniskrämerei rund um das Service Pack 1 für Windows Vista beendet und es nunmehr auch offiziell angekündigt. Demnach wird es im ersten Quartal 2008 erscheinen - zeitgleich mit dem dritten und letzten Service Pack für Windows XP.

Es entbehrte nicht einer gewissen Ironie: Da kursierten Vorabfassungen des SP1 im Netz und es wurde über die Pläne von Microsoft spekuliert. Nur Microsoft selbst wollte sich dazu nicht äußern. Dieses irritierende Verhalten hat nun ein Ende gefunden. Microsoft hat offiziell das Service Pack 1 für Windows Vista angekündigt.

David Zipkin, Senior Product Manager für Windows Vista bei Microsoft, kündigte an, dass das Service Pack 1 für Windows Vista eine Reihe von Fehlern beheben und auch Verbesserungen in Punkto Zuverlässigkeit, Performance und Stabilität bieten wird. „Es geht hier nicht um das Hinzufügen von neuen Funktionen“, sagte Zipkin.

Das Service Pack 1 wird Windows Vista auch auf dieselbe Code-Basis stellen, wie Windows Server 2008. Die beiden Betriebssysteme wurden lange Zeit gemeinsam entwickelt, ehe sich die Zweige trennten, um die Veröffentlichung von Windows Vista vorzubereiten. Derweil wurde Windows Server 2008 weiterentwickelt. Dieser aktuellere Code soll über das Service Pack 1 in Windows Vista implementiert werden.

Die Vorabfassungen des Service Pack 1 befinden sich bereits bei einem kleinen Kreis von Testern im Einsatz. In den vergangenen Tagen und Wochen waren diese Versionen auch im Internet aufgetaucht. Dennoch schwieg sich Microsoft rund um den Status des SP1 weiter aus.

Die nun erfolgte Offenlegung der Roadmap dürfte nicht zuletzt ein Signal an Unternehmenskunden sein. Viele Unternehmen hatten im Vorfeld angekündigt, bis zum Service Pack 1 warten zu wollen, ehe der Wechsel auf Windows Vista in Betracht gezogen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58060