140340

Jetzt noch schneller: Datenaustausch über die Stromleitung

15.03.2005 | 16:11 Uhr |

Devolo präsentiert auf der diesjährigen CeBIT den ersten Home-Plug-Adapter mit bis zu 85 KBit/s - genug für die Übertragung von Filmen in DVD-Qualität.

Mit dem Home-Plug-Adapter Microlink dLAN Highspeed Ethernet von Devolo eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten: Mit einem Übertragungstempo von bis zu 85 Mbit/s sind die neuen Highspeed-Adapter nun schnell genug, um beispielsweise auch Filme in DVD-Qualität über die Stromleitung zu übertragen. Bisher war bei 14 Mbit/s Schluss. Zu beachten ist aber, dass das maximale Tempo von 85 Mbit/s nur bei optimalen Bedingungen erreicht wird. Im Durchschnitt liegt die Geschwindigkeit laut Devolo bei etwa 50 Mbit/s.

Die Highspeed-Adapter arbeiten mit dem Home-Plug-Standard 1.0 und sind damit kompatibel zu allen HomePlug-1.0-Geräten von Devolo und anderen Herstellern. Außerdem garantiert Devolo eine Reichweite von 200 Metern. In Einzelfällen soll die Übertragung sogar über eine Distanz von 300 bis 400 Metern möglich sein.

Der Microlink dLAN Highspeed Ethernet bietet eine Ethernet-Schnittstelle. Für diejenigen, die auch USB-Anschluss benötigen, zeigt Devolo auf der diesjährigen CeBIT den Adapter Microlink dLAN duo, der sowohl mit Ethernet- als auch mit USB-Schnittstelle ausgestattet ist. Er erreicht allerdings nur 14 Mbit/s. Angekündigt wurde er zwar schon im vergangenen Jahr - die entsprechende Meldung finden Sie hier -, die fertige Version kann Devolo aber erst jetzt zeigen, und verfügbar wird der Adapter frühestens im Mai 2005 sein. Die Preise: Der Microlink dLAN Highspeed Ethernet liegt bei rund 100, der Microlink dLAN duo bei rund 80 Euro.

Hintergrund: Die Home-Plug-Technik bietet neben dem klassischen Ethernet und WLAN eine komfortable Möglichkeit zur Heimvernetzung. Die Daten werden über die Stromleitung übertragen. Der Anwender muss also keine zusätzlichen Kabel legen (Ethernet) und hat keine Probleme mit Hindernissen, etwa dicken Betonwänden (WLAN). Pro Netzwerkteilnehmer benötigt man einen Adapter, der in die Steckdose eingesteckt und per Kabel mit dem Client verbunden wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
140340