152100

Hacker-Einbruch beim Pentagon

22.04.2009 | 08:34 Uhr |

Hacker sollen bei Pentagon-Computern eingebrochen sein und dabei Terabytes von Daten über ein geheimes Projekt gestohlen haben.

Bei den gestohlenen Daten soll es sich um Informationen rund um den Joint Strike Fighter handeln. Das Kampfflugzeug mit Stealth-Technologie befindet sich derzeit in der Entwicklung. Rund 300 Milliarden US-Dollar kostet die Entwicklung.

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge, gelangten die Hacker an Daten über das Design und die elektronischen Systeme des Jets. Die Informationen seien so wertvoll, dass sie zur Abwehr gegen das Flugzeug verwendet werden könnten. Noch hochsensiblere Daten seien allerdings nicht gestohlen worden, weil diese nur auf Computern gespeichert werden, die über keine Internet-Verbindung verfügen. In dem Bericht wird die Vermutung geäußert, dass China hinter dem Diebstahl stecken könnte.

Unklar bleibt der Bericht darüber, wie es den Hackern gelingen konnte, Terabyte von Daten herunterzuladen, ohne entdeckt zu werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
152100