167864

Jennifer Lopez-Wurm birgt Virus in sich

01.06.2001 | 11:22 Uhr |

Bisher bereitete Jennifer Lopez vor allem ihren männlichen Verehrern schlaflose Nächte. Doch nun sollten sich auch alle PC-Besitzer für sie interessieren. Im Internet ist eine Mail aufgetaucht, die als Attachement ein Nacktfoto von Jennifer Lopez verspricht. Doch statt der nackten Tatsachen fängt man sich nach dem Klick einen VBS-Wurm namens VBS.Lopez.A@mm ein.

Bisher bereitete Jennifer Lopez vor allem ihren männlichen Verehrern schlaflose Nächte. Doch nun sollten sich auch alle PC-Besitzer für sie interessieren. Im Internet ist Sophos zufolge eine Mail aufgetaucht, die als Attachement ein Nacktfoto von Jennifer Lopez verspricht. Doch statt der nackten Tatsachen fängt man sich nach dem Klick einen VBS-Wurm namens VBS.Lopez.A@mm ein.

Die Betreffzeile der Mail lautet "Where are you?".Der Textkörper der Mail heißt: "This is my pic in the beach". Der verheißungsvolle Mailanhang trägt den Namen "JENNIFERLOPEZ_NAKED.JPG.VBS."

Jennifer Lopez Wurm

Klickt man auf den Mailanhang, so kopiert sich der Wurm in das Windows-Verzeichnis und verschickt sich an alle Einträge im Adressbuch von Microsoft Outlook. Außerdem durchsucht er alle lokalen Festplatten und Netzwerklaufwerke nach Dateien mit folgenden Endungen: .VBS, .VBE, .JS, .JSE, .CSS, .WSH, .SCT, .HTA, JPG, .JPEG, .MP2 and .MP3. Diese überschreibt oder verändert er - hier werden Erinnerungen an Loveletter wach.

Ferner trägt sich der Wurm mit "Worm made in algeria" in die Registry ein: HKCU\software\JENNIFERLOPEZ_NAKED\. In den Registry-Key HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion \Run wird der Name des Wurms eingetragen.

Als ob der Wurm als solches noch nicht reicht: Der Wurm startet den W95/CIH alias Chernobyl-Virus , einen altbekannten und sehr gefährlichen "Virus-Veteranen". Dieser Virus befindet sich in einer Datei, die der Wurm mitbringt.

Neueste Virenscanner sollten den Wurm erkennen. Bisher gibt es noch keine Hinweise, dass der Wurm schon einen PC infizieren konnte. Der Übeltäter scheint aus Algerien zu stammen und tauchte zuerst in England am "Rear of the Year Contest"-Tag auf. An diesem Tag ehren die Briten alljährlich die Medienstars mit den knackigste Hintern.

PC-WELT Virenlexikon

0 Kommentare zu diesem Artikel
167864