1777250

Jedes iOS-Gerät kann mit modifiziertem Ladegerät gehackt werden

04.06.2013 | 05:28 Uhr |

Sicherheitsexperten wollen eine Möglichkeit gefunden haben, jedes iOS-Endgerät über ein modifiziertes Ladegerät zu cracken.

Ein Forscherteam am George Institute of Technology in Atlanta hat eine Möglichkeit entdeckt, um einem beliebigen iOS-Endgerät eine modifizierte Software unterzujubeln. Möglich wird dies durch ein umgebautes Ladegerät, das innerhalb von einer Minute auf das Betriebssystem von iPad , iPhone oder iPod touch zugreifen kann.

Nach Ansicht der Forscher sind alle iOS-Nutzer potenziell gefährdet, da nach dem Anschluss keine Eingabe mehr nötig sei. Neue Apps können sogar von Hackern versteckt werden, so dass sie nicht in der Liste der Anwendungen auftauchen. Zwar ließe sich noch nicht genau sagen, ob auf diesem Wege tatsächlich schädliche Programme aufgespielt werden können. Normalerweise akzeptieren die mobilen Geräte von Apple nur signierte Apps. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass die Sicherheitslücke entsprechend ausgebohrt werden könnte.

Ratgeber Akku: So pflegen Sie Akkus richtig

Noch ist eine Manipulation am Gerät relativ einfach zu erkennen, denn das modifizierte Ladegerät unterscheidet sich stark vom Apple-Zubehör. Als Grundlage dient der Linux-PC BeagleBone , der ungefähr so groß wie eine Kreditkarte ist. Auf der Black Hat Sicherheitskonferenz soll der Prozess erstmals vorgestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777250