8702

Jedes dritte Programm illegal

Jedes dritte auf einem PC installierte Programm ist eine illegal erstellte Kopie. Einer Studie zufolge hat die Software-Industrie hat im vergangenen Jahr durch Raubkopien weltweit Umsatzeinbußen in Höhe von rund 25,8 Milliarden Mark erlitten.

Die Software-Industrie hat im vergangenen Jahr durch Raubkopien weltweit Umsatzeinbußen in Höhe von rund 25,8 Milliarden Mark erlitten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der "Business Software Alliance" (BSA) und der "Software Information Industrie Association" (SIIA).

Mittlerweile sei jedes dritte auf einem PC installierte Programm eine illegal erstellte Kopie. Die meisten Raubkopien kursieren in Vietnam und China - hier wurden laut Studie mindestens neun von zehn Programmen nicht legal erworben.

Die höchsten finanziellen Verluste seien den Software-Herstellern in den USA, Japan, Großbritannien, Deutschland, China, Frankreich, Kanada, Italien, Brasilien und in den Niederlanden entstanden.

Die Studie kann man sich im PDF-Format von der Website der BSA herunter laden. (PC-WELT, 25.05.2000, sp)

http://www.bsa.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
8702