2035408

Je suis Charlie: Facebook- und Twitter-Nutzer trauern

07.01.2015 | 15:41 Uhr |

Der feige Anschlag auf das Pariser Satiremagazin Charlie Hebdo erschüttert auch Internet-Nutzer weltweit.

In Paris haben am Mittwoch mindestens zwei Attentäter die Redaktion des Satiremagazin "Charlie Hebdo" angegriffen und zwölf Menschen getötet. Die Tat sorgt weltweit für Entsetzen und wird als Angriff auf die Pressefreiheit und Demokratie gewertet. Die Behörden suchen derzeit fieberhaft nach den Tätern.

Auf Twitter gehört #CharlieHebdo derzeit zu den weltweit am häufigsten verwendeten Hashtags. Zusätzlich solidarisieren sich die Twitter-Nutzer über den Hashtag #JeSuisCharlieHebdo ("Ich bin Charlie Hebdo") oder #JeSuisCharlie mit den Opfern.

Auf Facebook wurde die Gemeinschaft Soutien à Charlie Hebdo ("Unterstützung für Charlie Hebdo") gegründet, der sich bereits wenige Stunden nach der Gründung über 34.000 Facebook-Nutzer angeschlossen haben. Die Gruppe ruft unter dem Motto "Je suis Charlie" zu einer Trauerkundgebung für die Opfer auf, die am Mittwoch um 19 Uhr in Paris stattfinden wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2035408