Java 7 Update 10

Mehr Sicherheit für Java-Anwendungen

Donnerstag den 13.12.2012 um 14:22 Uhr

von Frank Ziemann

Java 7u10 bietet mehr Sicherheitsoptionen
Vergrößern Java 7u10 bietet mehr Sicherheitsoptionen
Oracle hat die neue Java-Version 7 Update 10 bereit gestellt. Darin hat der Hersteller zwar keine Sicherheitslücken geschlossen, jedoch neue Sicherheitsfunktionen eingeführt. Sie sollen vor schädlichen Java-Applets schützen.
Das Java Plug-in für Web-Browser (JRE, Java Runtime Environment) ist nach wie vor eines der Hauptziele für Angriffe auf Internet-Nutzer. Mit so genannten Exploit-Kits präparierte Web-Seiten versuchen Sicherheitslücken im Browser und dessen Erweiterungen auszunutzen, um schädlichen Code einzuschleusen. Oracle hat mit der jetzt verfügbaren neuen JRE-Version Java 7 Update 10 (7u10) neue Sicherheitsfunktionen eingeführt, die dem Benutzer eine abgestufte Kontrolle darüber ermöglichen, welche Java-Applets ausgeführt werden dürfen.

Die neue Version ist nun auch für Windows 8 und Mac OS X 10.8 zertifiziert. Oracle hat etliche Programmierfehler der Vorversionen beseitigt . Die wichtigste Neuerung steckt jedoch in den Java-Einstellungen, die über die Systemsteuerung erreichbar sind.

neue Sicherheitsoptionen in Java 7u10
Vergrößern neue Sicherheitsoptionen in Java 7u10

Der Karteireiter "Sicherheit" bietet mehrere neue Optionen. Ganz oben kann die Ausführung von Java-Applets im Browser komplett abgeschaltet werden. Lokale Java-Anwendungen, die nicht im Browser laufen, können weiterhin ausgeführt werden. Darunter findet sich ein Schieberegler, der ähnlich wie die Einstellung der Sicherheitsstufe im Internet Explorer funktioniert. In vier vordefinierten und einer frei konfigurierbaren Stufe können Benutzer einstellen, wie Java mit nicht vertrauenswürdigen (unsignierten) Applets umgehen soll.

Donnerstag den 13.12.2012 um 14:22 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1650809