4326

Japanische LCD-TV-Hersteller pushen 120-Hz-Technologie

23.07.2007 | 13:53 Uhr |

Japanische TV-Hersteller wie Sharp, Sony und JVC setzen stark auf die 120-Hz-Technologie. IPS Alpha Technology hat auf einer Messe in Japan sogar ein LCD-Panel mit einer Wiederholrate von 180 Hz gezeigt. Bei PAL sind 50 Hz Standard, bei der amerikanischen TV-Norm NTSC 60 Hz.

Japanische TV-Hersteller wie Sharp , Sony und JVC setzen stark auf die 120-Hz-Technologie. IPS Alpha Technology hat auf einer Messe in Japan sogar ein LCD-Panel mit einer Wiederholrate von 180 Hz gezeigt. Bei PAL sind 50 Hz Standard, bei der amerikanischen TV-Norm NTSC 60 Hz.

Mit der 120-Hz-Technologie wird das Bild alle 8,3 ms erneuert, bei 60 Hz alle 16,7 ms. Die rund doppelt so schnelle Bildwechselfrequenz soll das Hinterherziehen bei schnellen Bildwechseln deutlich reduzieren.

Anfang Juli hat Sharp 16 neue Geräte der G-Serie mit 26 bis 52 Zoll Bilddiagonale angekündigt, die mit einer Tiefe von 8,1 cm wesentlich schmaler sind und gänzlich über die 120-Hz-Technologie verfügen sollen.

Fast 90 Prozent aller LCD-Fernseher von Sony sollen schon mit der auf 120 Hz basierenden eigenen Motionflow-Technologie ausgestattet sein. JVC hat 50 Prozent der LCD-TV-Produktion auf 120 Hz umgestellt.

Was die 180-Hz-Technologie angeht, lässt sich IPS Alpha wohl noch Zeit. Die Serienproduktion ist vorerst nicht geplant.

Dieser Artikel stammt von Computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
4326