107278

Jajah unterstützt Apples iPhone

11.01.2007 | 11:56 Uhr |

Der österreichisch-kalifornische Anbieter von Web-aktivierter Telefonie will aus dem wahrscheinlichen Erfolg des schicken Smartphones Kapital schlagen.

Anwender, die 500 Dollar oder mehr für den Kauf eines "iPhone" von Apple ausgeben, können anschließend wenigstens etwas Geld durch kostenlose beziehungsweise günstige (VoIP-)Telefonate sparen: Der VoIP-Anbieter Jajah hat angekündigt, das Mobiltelefon ab Verkaufsstart im Juni mit seiner mobilen Lösung zu unterstützen. Besitzer des neuen Apple-Produkts, dessen endgültiger Name nach einem Markenrechtsstreit mit Cisco noch ungewiss ist (Computerwoche.de berichtete ), können somit durch einen einzigen Klick den Jajah-Dienst nutzen.

Jajah erlaubt es Nutzern, ohne besonderes Equipment, Headset oder Breitband-Verbindung VoIP-Telefonate zu führen. Das 2005 gegründete Unternehmen hat dazu das Prinzip des klassischen R-Gesprächs ins Internet-Zeitalter portiert: Der Anrufer gibt auf der Website Jajah.com die eigene sowie die Telefonnummer des Gesprächspartner an, Jajah verbindet die beiden anschließend über einen kostenlosen beziehungsweise günstigen VoIP-Rückruf. Mit Jajah Mobile funktioniert die Web-aktivierte Telefonie über eine spezielle Symbian- beziehungsweise Java-Software auch auf vielen Handys - in Kürze auch auf dem iPhone. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107278