Jailbreak

iOS 6 Beta wurde erfolgreich geknackt

Mittwoch, 20.06.2012 | 11:45 von Panagiotis Kolokythas
iOS 6 Beta
Vergrößern iOS 6 Beta
Lange hat es letztendlich nicht gedauert: Hackern ist es gelungen, die Beta der neuen iOS 6 erfolgreich zu knacken.
Vor knapp einer Woche hatte Apple die Beta-Version von iOS 6 mit über 200 neuen Funktionen vorgestellt. Ein Hacker hatte kurze Zeit später erste Erfolge beim Knacken des neuen mobilen Betriebssystems gemeldet, aber seinerzeit darauf hingewiesen, dass es zu früh sei, den Jailbreak auch zu veröffentlichen. Mittlerweile hat sich dies geändert und ein so genannter Teathered Jailbreak von iOS 6 Beta ist damit verfügbar. Besonderheit beim Tethered Jailbreak: Er wird nicht dauerhaft installiert, sondern muss nach jedem System-Neustart des iOS-Geräts neu freigeschaltet werden. Im Gegenzug können auf den Geräten unter anderem auch Apps installiert werden, die nicht von Apple freigegeben sind.

Der Tethered Jailbreak nutzt die aktuelle Version 0.9.13dev1 von Redsn0w. Es gibt aber eine wichtige Einschränkung derzeit: Der Jailbreak kann nur bei iOS-Geräte mit A4 durchgeführt werden. Somit werden derzeit nur das iPhone 3GS, das iPhone 4S und das iPod Touch unterstützt.

Vom Funktionsumfang gibt es derzeit weitere Einschränkungen. So wird unter iOS 6 Beta nach einem Jailbreak noch nicht Cydia unterstützt. Andere Hacker arbeiten momentan daran, Cydia kompatibel zu iOS 6 zu machen. Und dann noch die wichtigste Einschränkung: Der Jailbreak setzt voraus, dass sich der Besitzer des iOS-Geräts bei Apple als iOS-Entwickler registriert hat. Auf dieser englischsprachigen Website finden Sie eine Anleitung für den Jailbreak.

Mittwoch, 20.06.2012 | 11:45 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • kazhar 22:34 | 22.06.2012

    ich verstehe nach wie vor nicht, warum man sich solche mühe mit dem jailbreaken macht. wenn das gerät nicht tut was es soll lass ich es im laden stehen und organisier mir was passenderes. muss wohl eine kombi aus dem haben-will reflex und grottiger software sein

    Antwort schreiben
  • tihm 22:24 | 22.06.2012

    diese lücken werde nicht verbrannt und bis zur vollversion kann auch nichts geschlossen werden. informier dich besser bevor du so ne scheiße laberst! Alle Geräte mit A4 Prozessor, sprich alle iPods und iPhones und iPads, außer iPhone 4s, iPad2, iPad3( die haben einen A5 prozessor), können mit limera1n exploitet werden und ein tethered jailbreak duchgeführ werden. Dabei wird eine Kopie des Arbeitsspeichers in den iPod reingeladen und ausgeführt. Das ist auch der Grund warum man den iPod bei einem tethered jailbreak nach dem ausschalten wieder mit dem PC verbinden muss, da der Arbeitsspeicher den neustart nicht überlebt. Dagegen kann Apple garnichts machen da es eine Schwachstelle in den Prozessoren ist. Bei einem untethered jailbreak wird eine Lücke im System ausgenutzt und das System startet selbstständig ohne Computer. Es ist mit allen Greräten kompatibel (auch 4s etc.). Hier kann Apple die Lücke aber mit einem Update schließen. Da der aktuelle redsnow jailbreak tethered ist kann Apple absolut nichts machen. Die müssen nur dumm dasitzen und zusehen wie die Leute etwas sinnvolles mit ihren Geräten machen

    Antwort schreiben
  • kalweit 12:02 | 20.06.2012

    Ich finde es unklug, Jailbreaks für Beta-Versionen zu veröffentlichen. Man läuft schließlich Gefahr, dass diese bis zur Vollversion bereits verbrannt und damit unbrauchbar sind.

    Antwort schreiben
  • TomBy 11:57 | 20.06.2012

    iOS 6 Beta wurde erfolgreich geknackt

    Das iPhone 4S besitzt einen A5 Prozessor und keinen A4 !

    Antwort schreiben
1497610