1665869

Jailbreak-Tool für Windows RT veröffentlicht

11.01.2013 | 19:06 Uhr |

Die Veröffentlichung eines Jailbreak-Tools für Windows RT soll die Entwicklung von Homebrew-Anwendungen auf Microsofts Surface ermöglichen.

Anfang der Woche war es einem Hacker gelungen, auf Tablets mit Windows RT als Betriebssystem auch unsignierte Desktop-Anwendungen zu starten. Microsoft reagierte mit Lob für den Fund, sieht die genutzte Schwachstelle jedoch nicht als gefährliche Sicherheitslücke an.

Seit heute steht ein Jailbreak-Tool für Windows RT zum Download bereit, das den Prozess der Freischaltung automatisiert und somit vereinfacht. Diese Hilfe kommt gelegen, da die Manipulation des Kernels nach jedem Neustart wiederholt werden muss und nicht dauerhaft angewendet werden kann.

Der Jailbreak für Tablets mit Windows RT könnte eine Homebrew-Szene ins Leben rufen, die Desktop-Anwendungen für das mobile Betriebssystem entwickelt. Speziell das nun veröffentlichte Jailbreak-Programm erlaubt es auch technisch weniger versierten Tablet-Besitzern, den doch recht komplexen Prozess auch auf ihrem Gerät zu nutzen.

Tablet-PC: Microsoft Surface mit Windows RT im Test

Ob sich jedoch tatsächlich eine aktive Szene bildet, hängt von der Tatsache ab, ob Microsoft die gefundene Lücke per Update stopfen wird. Auch hierfür haben die Hacker jedoch schon einen Notfallplan: Über die Recovery-Partition der Geräte ließe sich problemlos eine ältere Ausgabe des Betriebssystems installieren.

Microsoft Surface RT - Unboxing im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1665869