690736

Jahresrückblick: Juli 1999

Anfang Juli wird ein Bug im Whitney-810-Chipsatz von Intel b

Anfang Juli wird ein Bug im Whitney-810-Chipsatz von Intel bekannt. Beim 810-Chipsatz wird das Update-Signal in der Echtzeituhr nicht korrekt generiert.

Corel stoppt "aufgrund technischer Probleme bei der Lokalisierung der deutschen Version" die erst vor wenigen Tagen begonnene Auslieferung von Wordperfect Office 2000. Eine fehlerbereinigte Version soll Ende August kommen.

Jetzt werden erste Gerüchte über zwei Windows-Nachfolger laut: "Millennium" und "Neptune". Millennium soll im Jahr 2000 auf den Markt kommen und basiere wie Windows 98 auf der alten Windows-Technik. Neptune soll 2001 erscheinen und auf NT-Technik aufsetzen.

AMD fertig in seinem Dresdener Werk "Fab 30" Mitte Juli die ersten K6-Pilot-Prozessoren mit Kupfer-Interconnects. Gegen Jahresende will AMD mit Kupfer-Athlons in die Serienproduktion gehen.

Ende Juli stellt Seagate einen neuen Rekord bei der Speicherdichte auf. Den Entwicklern gelang es, Daten mit einer Dichte von 23,8 Gigabit pro Quadratzoll aufzuzeichnen. Im Mai war IBM mit 20,3 GBit/in2 in Führung gegangen. Durch die Weiterentwicklung der heutigen Festplattentechnologie soll sich in einigen Jahren mindestens das Vierfache der heute üblichen Datendichte erzielen lassen.

Microsoft liefert jetzt in den USA an ausgesuchte Betatester "Millenium", den Nachfolger für Windows 98 SE. Er soll im Jahr 2000 auf den Markt kommen. Im Vergleich zum Vorgänger soll Millennium ohne DOS-Unterstütztung auskommen und auch den ISA-Bus nicht mehr unterstützen.

Topware zieht in Sachen Telefon-CDs vor das Verfassungsgericht. Im Streit um die Telefonverzeichnisse hatte der Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang Mai entschieden, dass die Telefon-Verzeichnisse der Telekom nicht ohne deren Erlaubnis von Dritten übernommen und als CD-ROM verkauft werden dürfen.

Ende Juli verärgern Pannen bei Intel Mainboardhersteller und Anwender. Hersteller sind sauer über plötzliche Preissteigerungen der BX- und ZX-Chipsätzen. Außerdem kann ein neuer Fehler der Pentium-III-und Pentium-III-Xeon-Prozessoren beim Multiprozessorbetrieb zu Konflikten führen. Intel hat entsprechende Bug-Fixes bereitgestellt, die Mainboard-Hersteller als BIOS-Updates an ihre Endkunden weiterreichen sollen.

Microsoft lehnt das AOL-Angebot im "Instant-Messaging-Krieg" ab. Der Konflikt um die Nutzung Internet-Diensts Instant Messaging schwelt seit Mitte Juli zwischen den beiden Unternehmen. Instant Messages zeigt Anwendern an, ob Freunde oder Geschäftspartner gerade online sind und ermöglicht den unmittelbaren Austausch von elektronischen Nachrichten. Microsoft fordert von AOL, seine Instant Messaging-Technik für alle Internetnutzer zu öffnen.

Unseren kompletten Jahresrückblick über die wichtigsten Ereignisse der Computerwelt finden Sie auf der PC-WELT-Homepage in der Rubrik Top-Themen.

Jahresrückblick der PC-WELT

0 Kommentare zu diesem Artikel
690736