204004

JVC kündigt Profi-HD-Projektoren an

Mit zwei neuen LCoS-Projektoren will JVC im Highend-Heimkinosegment neue Kunden gewinnen. Die Geräte sollen durch hohe Kontrastwerte und HD-Auflösung punkten.

Der Unterhaltungselektronikhersteller JVC erweitert sein Angebot um zwei neue HD-Projektoren für Highend-Heimkinos. Die beiden Modelle DLA-RS10 und DLA-RS20 setzen auf die LCoS-Technik (Liquid Crystal on Silicon), die JVC als als D-ILA (Direct Drive Image Light Amplifier) bezeichnet. Laut JVC soll das Topmodell DLA-RS20 ein Kontrastverhältnis von 50.000:1 erreichen, während es der DLA-RS10 auf 32.000:1 bringt. Beide Projektoren sind mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten FullHD-fähig.

Die JVC-Projektoren verfügen über ein 2-faches Zoomobjektiv. Sowohl Lensshift als auch Zoom und Fokus gehen motorisiert zu Werke, zudem schützt eine automatische Linsenabdeckung vor Staub. Die Optik erlaubt Bildverschiebungen um 80 Grad vertikal und 34 Grad horizontal. Bilddiagonalen von 1,52 bis 15,2 Meter sind möglich. Die möglichst perfekte Schwarzdarstellung wird durch relativ niedrige Leuchtstärken von 900 (DLA-RS20) und 1.000 ANSI-Lumen (DLA-RS10) erkauft. Dafür ist das Betriebsgeräusch mit 19 dB(A) laut JVC angenehm leise. Beide Geräte verfügen über HDMI-1.3-Schnittstellen. JVC bringt die beiden Projektoren im Dezember auf den Markt. Der DLA-RS10 wird für rund 4.350 Euro angeboten, das THX-zertifizierte Schwestermodell DLA-RS20 kommt für 5.930 Euro in die Läden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204004