1257241

JVC bringt 7 Camcorder an den Start

13.02.2009 | 14:59 Uhr |

Im Lineup sind drei Full-HD-Geräte enthalten, die Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln speichern. Flankiert wird das Trio durch zwei SD-Camcorder und zwei Dual-Memory-Geräten.

Während der GZ-HD300 von JVC mit einer 60-Gigabyte-Festplatte aufwartet, stehen dem GZ-HD320 120 Gigabyte Festplattenspeicher zur Verfügung. Dagegen besticht der GZ-HM200 durch kleine Maße und sein geringes Gewicht. Er ermöglicht nahtlose Dual-SD-Aufnahmen, d.h. beim Umschalten von einer Karte auf die andere geht keine Information verloren. Alle HD-Camcorder arbeiten mit einem 20-fachen Zoomobjektiv von Konica Minolta. Im Inneren verrichtet ein 0,25 Zoll großer CMOS-Bildsensor mit 3 Megapixeln seinen Dienst. Das Trio besitzt HDMI-Ausgänge und unterstützt die aktuelle Version 1.3 des Schnittstellenstandards. Dank der x.v.Colour-Technik soll er anstelle von 55 Prozent der sichtbaren Farben 100 Prozent übertragen. Um die Signalverarbeitung kümmert sich der hauseigene HD Gigabrid Premium Videoprozessor – der Chip kommt auch in den S-Everios zum Einsatz und soll 30 Prozent weniger Strom als sein Vorgänger verbrauchen. Ferner gibt JVC an, dass das Brennen von SD- und AVCHD-DVDs rund 2,5-mal schneller vonstatten geht.

Die G-Reihe besteht aus den SD-Camcordern GZ-MG630 und GZ-MG645. Mit an Bord ist jeweils eine Karte mit 60 Gigabyte. Der größere Bruder wird inklusive Everio-Dockingstation ausgeliefert. Per HD-Upconversion-Funktion kann der Camcorder über den HDMI-Anschluss sogar 1.080p-Bilder ausgeben. Als Sensor sind in der G-Reihe 800.000-Pixel-CCDs verbaut. Ein 35-faches Zoomobjektiv von Konica Minolta komplettiert die Ausstattung. Das letzte Pärchen besteht aus den beiden Dual-Memory-Modellen GZ-MS120 und GZ-MS130. Der GZ-MS120 bietet gleich zwei Steckplätze für SD-Karten, der GZ-MS130 einen Slot und einen internen Flash-Speicher mit 16 Megabyte. Die beiden Modelle unterstützen ebenfalls unterbrechungsfreie Aufnahmen beim Umschalten. Die Preise liegen je nach Modell zwischen rund 330 und 900 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257241