102990

Microsofts HD-Photo-Format soll JPEG-Standard ablösen

05.11.2007 | 15:12 Uhr |

Das von Microsoft entwickelte Bildformat „HD Photo“ wird von der Joint Photographic Experts Group zum neuen Standard mit dem Namen JPEG-XR gekürt werden und somit als Nachfolger das Erbe des JPEG-Formats antreten.

Microsoft hatte im Sommer bei der Joint Photographic Experts Group den Antrag für die Standardisierung des Formats eingereicht. Die im Komitee vertreten Länder haben sich laut Angaben von Microsoft dafür ausgesprochen, dass „JPEG-XR“ zu einem Standard werden soll. Bis der Standard allerdings finalisiert ist, dürfte noch einige Zeit vergehen. Formal wird der Standardisierungsprozess im kommenden Monat eingeleitet und wird dann mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen.

Microsoft hatte das neue Bildformat erstmalig im Mai 2006 vorgestellt. Seinerzeit hieß es noch Windows Media Photo. Später wurde das Format dann in HD Photo umbenannt. Die Standardisierung und die damit verbundene Offenlegung des Formats soll unter dem Namen „JPEG-XR“ erfolgen.

„XR“ steht dabei für „extended range” und spielt auf die erweiterten Bild- und Formatmöglichkeiten von “JPEG-XR” im Vergleich zum herkömmlichen JPEG-Format an. So bietet das Format laut Angaben von Microsoft in vielen Fällen eine bessere Kompression an, eine erweiterte Farbpalette (32 statt 8 Bit) und unterstützt auch die Bildverarbeitung in Kameras.

In Windows Vista ist die Unterstützung für das neue Bildformat bereits enthalten. Nachdem das Bildformat aber zum Standard erklärt werden soll, bietet Microsoft alle mit der Technologie zusammenhängenden Komponenten gratis für jedermann und ohne jegliche Lizenzgebühren an. Diverse Hersteller haben bereits angekündigt, dass Format unterstützen zu wollen. Davon wird letztendlich abhängen, ob JPEG-XR sich auch durchsetzen wird. JPEG 2000 ist ebenfalls besser als JPEG, kann sich aber bis dato nicht hoher Verbreitung erfreuen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
102990