163254

Itunes erfolgreich in Japan

25.11.2005 | 11:54 Uhr |

Der Eintritt von Apples Itunes Music Store auf dem japanischen Markt hat für ordentlich Bewegung gesorgt.

Apples Itunes Music Store sorgte nicht nur in den USA für erhebliche Steigerungsraten bei der Anzahl der Musikdownloads über das Internet. Der Launch des Apples Itunes Music Store hat in Japan die Anzahl der über das Internet verkauften Songs im dritten Quartal mehr als verdoppelt. Dies geht aus Zahlen hervor, die von der Recording Industry Association of Japan (RIAJ) veröffentlicht wurden.

Demnach wurden im dritten Quartal 2005 rund 2,3 Millionen Songs über Musikdienste herunter geladen. Zum Vergleich: Im ersten und zweiten Quartal diesen Jahres gab es gerade mal 1,1 respektive 1.0 Millionen Downloads zu vermelden. Die Zahlen basieren auf von den Diensten übermittelten Infos, zu denen Apple, Label Gate Co. Ltd. und Yahoo Japan Corp gehören, so Taizo Shinya, ein Sprecher für die RIAJ.

Apple selbst gab bekannt, dass innerhalb der ersten vier Tage nach Start des Dienstes ((am 4. August) etwa eine Milllon Downloads getätigt wurden. Weiteren Zahlen hat das Unternehmen aber nicht bekannt gegeben. Andere Online-Musikdienste berichten von einem langsamen aber stetigen Zuwachs: Laut dem Mora-Portal beispielsweise, das von Label Gate betrieben wird, stieg die Zahl der dort registrierten Downloads im letzten Quartal auf über 500.000 Stück pro Monat.

Einen zusätzlichen Schub in Sachen Musikdownloads erwartet sich die Branche von der Veröffentlichung des neuen Walkmans der Sony Corp ( wir berichteten ).

USA: Itunes verdrängt traditionelle Plattenläden (PC-WELT Online, 24.11.2005)

Sony nimmt Apple mit neuen Walkman-Playern ins Visier (PC-WELT Online, 08.09.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
163254