31760

Itunes Musicstore: Erfolgreicher Start in Japan

08.08.2005 | 10:21 Uhr |

Der Itunes Musicstore, der seit vier Tagen auch in Japan zur Verfügung steht, konnte seit seinem Start gut doppelt so viele Songs absetzen, als die Sony-Konkurrenz im Monat.

Auf die japanische Version des Itunes Music Store haben die Anwender anscheinend gewartet: Innerhalb von nur vier Tagen konnte der Online-Musikshop eine Million Songs verkaufen. Dies meldet Apple . Zum Vergleich: Der zum Sony-Konzern gehörende Konkurrent Mora erklärte vor kurzem, pro Monat rund 450.000 Songs zu verkaufen.

Der Ipod rangiert in Japan auf Platz eins unter den tragbaren Musikplayern was wohl mit ein Grund für den erfolgreichen Start des Online-Shops ist. Zudem ist der Apple-Service günstiger als Konkurrent Mora. So kosten rund 90 Prozent der Songs im Itunes Musicstore umgerechnet 1,07 Euro (150 Yen), bei Mora kosten die Titel umgerechnet zwischen 1,50 und 2,25 Euro (210/315 Yen).

Doch trotz des Erfolges gibt es für Apple in Japan noch einiges zu tun. Denn derzeit bieten nur 15 der lokalen Labels ihre Songs über Itunes Musicstore an, viele große Musikfirmen fehlen aber noch. Das wiederum bedeutet, dass der Großteil der berühmtesten japanischen Künstler über den Musicstore noch nicht erhältlich ist.

Apple startet Itunes Musicstore in Japan (PC-WELT Online, 04.08.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31760