234237

Klaviertastatur aus sechs iPhones

Manche Menschen denken einfach weiter als andere. Warum mit einem iPhone Musik machen, wenn es auch mit sechs geht? Genau das hat der Pianist Yann Tiersen jetzt gemacht und sich dabei gefilmt. Das Video zeigt, dass der einfallsreiche Musiker beinahe eine komplette Klaviertastatur nachgestellt hat, indem er sechs iPhones nebeneinander legt. Auf jedem läuft eine Klavier-App. Ein Apple-Handy mehr und er hätte eine vollständige Klaviertastatur zusammengebastelt.

Anschließend spielt er immer auf zwei iPhones gleichzeitig Comptine D’un Autre Été: L’après Midi, das auf dem Soundtrack zum Film „Amelie“ zu hören ist. Obwohl er die einzelnen Klaviertasten auf dem kapazitiven Display des iPhone nicht fühlen kann, musiziert er recht taktgenau und treffsicher. Im Gegensatz zu anderen Experimenten wie dem iPhone-Orchester hört es sich sogar tatsächlich nach Musik an. Zum Preis von sechs iPhones hätte er sich aber auch gleich ein echtes Klavier kaufen können.

Die App, die aus dem iPhone ein Klavier macht, gibt es schon länger. Dabei stellt die Software auf dem Display des Handys eine virtuelle Klaviertastatur dar und generiert entsprechende Sounds, wenn man die einzelnen Tasten drückt. Auf dem Touchscreen werden ausreichend viele Tasten für eine ganze Oktave dargestellt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
234237