1722558

Iran blockt jetzt auch viele VPN-Tools

11.03.2013 | 16:44 Uhr |

Der Iran erweitert offenbar seine Internetfilter und schränkt die Nutzung von VPN-Verbindungen massiv ein.

Im Iran sind Internetfilter bereits an der Tagesordnung. Viele behelfen sich durch VPN-Software, welche die Blockaden umgeht. Doch wie Reuters melde t, blocken die iranischen Behörden jetzt auch die meisten VPN-Zugänge. Diese Zugänge bezeichnete ein Sprecher als "illegal". Darum habe man viele Ports geschlossen, über welche die VPN-Tools funktionierten. Auch Skype und der Konkurrent Viber sollen von der neuen Blockade betroffen sein. Nur spezielle von der Regierung überwachte VPN-Zugänge seien noch legal.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1722558