87110

Ipod und Co.: Patentstreit zwischen Creative und Apple bahnt sich an

31.08.2005 | 11:59 Uhr |

Zwischen Creative und Apple droht eine gerichtliche Auseinandersetzung. Hintergrund ist das so genannte "Zen Patent", das die Navigation innerhalb von digitalen Audio-Playern behandelt und auch Apples Ipods betreffen könnte.

Tragbare Audio-Player mit integrierter Festplatte gibt es nicht erst seit dem Ipod. Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte Creative mit der Nomad Jukebox ein solches Gerät. Der Erfolg, den die Jobs-Company mit den massiv beworbenen Ipods feiert, blieb den Vorreitern jedoch verwehrt. Nun bahnt sich ein Patentstreit zwischen den beiden Unternehmen an, denn Creative hat nach eigenen Angaben ein Patent erhalten, das die Navigation innerhalb der Zen- und Jukebox-Player behandelt. Das U.S. Patent 6,928,433, kurz "Zen Patent" beschreibt, wie Dateien auf einem digitalen Musik-Player organisiert sind und betrifft, so Creative, daneben auch Modelle anderer Hersteller - wie den Ipod.

Zusammengefasst beschreibt das Patent das Interface, über das Anwender durch ihre Musiksammlung navigieren und einzelne Titel auswählen können. Dieses Interface sei von Creative entwickelt worden und ermögliche es den Anwendern, über eine Hierarchie von mindestens drei Ebenen, die auf einem Display angezeigt wird, einen bestimmten Song anzuwählen, so das Unternehmen. Ein Beispiel hierfür wäre die Reihenfolge Künstler - Album - Song.

"Das User Interface, das im Zen Patent behandelt wird, wurde von Creative-Technikern in Kalifornien entwickelt", sagt Sim Wong Hoo, CEO von Creative. "Vor dieser Entwicklung gab es keinen intuitiven und effizienten Weg um mit der großen Anzahl an Songs zurecht zu kommen, die auf derartigen Playern gespeichert waren." Laut Sim Wong Hoo wude die Nomad Jukebox bereits im September des Jahres 2000 Im Handel angeboten, rund 13 Monate vor Apples Ipod.

Diese versteckte Drohung in Richtung Apple ist eine weitere Salve im "Krieg" - so Sim Wong Hoo - gegen den Ipod, den der Manager im November 2004 beschrieben hat.

Auch Apple hat versucht, das User Interface des Ipod patentieren zu lassen, scheiterte aber bislang. Eine erste Patentschrift wurde laut Sim Wong Hoo im Oktober 2002 eingereicht, eine Erweiterung folgte im Juli 2002, 18 Monate nach der Patenteinreichung durch Creative. Beide Anträge wurden zurückgewiesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87110