102102

Ipod dreht die Lautstärke runter

30.03.2006 | 13:31 Uhr |

Apple hat ein Update für den Ipod herausgebracht, mit dem sich die maximale Lautstärke des Players reduzieren lässt.

Die neue Funktion kommt im Update der Player-Software mit Namen Updater 2006-03-23 (27,7 MB). Die Software beseitigt zudem einige nicht genannte Bugs. Sie ist für den Ipod und den Ipod nano geeignet.

Es ist den meisten Menschen hinlänglich bekannt, dass zu laute Musik schlecht für die Ohren ist. Wer verantwortungsbewusst mit seiner Gesundheit umgeht, wird sich also hüten, zu lange laute Musik in den Ohren dröhnen zu lassen. Und leiser stellen, kann man den Ipod ja schon immer.

Dennoch ist das Update wichtig. Zum einen für Eltern, die sich um die Gesundheit ihrer Ipod-bestükten Kinder sorgen. Denn die Einstellung der Maximallautstärke soll sich über ein Passwort schützen lassen.

Zum anderen nützt die neue Funktion Apple bei Rechtsstreitigkeiten. Bisher wird der Anwender nur durch einen Warnhinweis auf der Packung über die Schädlichkeit von lauter Musik gewarnt. Das könnte etwa für amerikanische Gerichte zu wenig sein. Die neue Lautstärkenregelung lässt sich hier vermutlich als erweiterter Schutz des Anwenders interpretieren.

Übrigens : Laut Apple soll der Ipod Töne mit bis zu 115 Dezibel wiedergeben können. Das ist ein Geräuschpegel, der schon nach kurzer Zeit zu einem Gehörschaden führen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
102102